Gleich mehrfach war ich heute bei NTV zur Zukunft der Mobilität im TV (ausführlich und Live in der Telebörse – verlinkt ist die Kurzfassung aus dem Nachrichtenblock ). Anlass war der Flug von Volocopter in Singapur. Erstaunlich wie schnell wir vom “Weglassen” von Personellen (Drohnen) wieder zum “Hinzufügen” (= Flugtaxi) kommen und mit welcher Geschwindigkeit sich die Entwicklung bei Volocopter, Lilium, Hang und anderen vollzieht.
Im Prinzip sehen wir hier eine Menge Technologien konvergieren – Sensorik, Hochleistungsakkus, 5G-Netzwerke, Cloud/Edge-Services für die Leittechnik.
Die wesentlichen ungelösten Fragen aus meiner Sicht:

  • Batteriekapazität / Reichweite
  • Geräuschniveau (davon redet irgendwie keiner aber wer Luft bewegt und sei es nur mit einem Ventilator kennt das Problem)
  • Regulierung (vermutlich schlau von Volocopter nach Singapur zu gehen)
  • Akzeptanz beim Endnutzer (nur das wurde im Kurzbeitrag rausgezogen), denn schon autonome Autos rufen Ängste hervor.

Klar ist, dass das kein neues Massentransportmittel wird. Aber ich gebe dem Konzept Chancen beim Punkt-zu-Punkt Verkehr – etwa zwischen Innenstadt und Flughafen (in einigen Weltregionen wird es da auch den “Helikoptershuttle” verdrängen – etwa an der Cote d´Azur und in NewYork.)

Die Kurzfassung des Beitrages findet sich hier: